Zurück zur Homepage

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGBs)

1. Allgemeines 

Die nightdeal.de - Webseite wird von der 

DealPlus GmbH, Lietzenburger Str. 107, 10707 Berlin 

betrieben (nachfolgend „Agentur“). 

Für sämtliche Angebote/Dienstleistungen/Vermittlungen (nachfolgend "Deal") gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB"). AGBs des Kunden werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn dies ausdrücklich schriftlich vereinbart wurde.

Nightdeal bietet den Erwerb von Gutscheinen von Leistungen oder Waren der Kooperationspartner an. Nightdeal bietet jeden Tag ein Angebot bzw. mehrere Angebote aus einer bestimmten Region eines Kooperationspartners (nachfolgend "Partner") aus den Bereichen Kultur, Freizeit, Party, Dienstleistung, Unterhaltung und Gastronomie an. Agentur tritt als Vermittler der Leistung auf – sämtliche Leistungen von Agentur beschränken sich auf die Abwicklung des Verkaufs von entsprechenden Gutscheinen. 

1.1.
Die Geschäftsbedingungen gelten für private Endverbraucher ohne gewerbliche Tätigkeit, d.h. natürliche Personen, die unsere Angebote/Leistungen in Anspruch nehmen.

1.2. 
Sämtliche angebotenen Leistungen und Waren werden von Agentur vermittelt, d.h. der jeweils angegeben Partner ist Schuldner des Kunden der Leistung bzw. Ware. Diese erbringt er aufgrund seiner jeweilig gültigen AGBs. Agentur ist nicht für die Erbringung der Leistung oder Ware verantwortlich und kann dafür nicht in Haftung gebracht werden. Vertragspartner des Kunden ist stets der Kooperationspartner. Der ausgestellte Gutschein gewährt lediglich den Anspruch auf diese Leistung. 

1.3 
Für eventuelle Garantieansprüche, die aus dem Kauf einer Ware beim angegebenen Partner resultieren, ist der jeweilige Partner verantwortlich. Schadensansprüche für Leistungen und Waren sind ebenfalls an den angegeben Partner zu richten.

1.4
Sämtliche angebotenen Leistungen wurden vorher von Agentur überprüft. Agentur kann nicht für die Qualität der letztendlich dem Kunden gebotenen Leistung garantieren oder dafür in Verantwortung gezogen werden. 

 

 

2. Gutscheinerwerb

2.1
Der Erwerb von Gutscheinen ist ausschließlich auf der www.nighdeal.de möglich. Durch den Kaufvorgang mit abschließender Zahlung erwirbt Kunde den Gutschein für die angegeben Leistung oder Ware. Die Dauer des Verkaufs des Gutscheins wird von Agentur festgelegt und ist zeitlich begrenzt. Nach Ablauf der zeitlichen Begrenzung ist ein Erwerb nicht mehr möglich.

2.3
Der Gutschein kann mit denen im Angebot angegebene Zahlungsvarianten erworben werden. Hierzu zählen:

- Kreditkarte
- Paypal
- Lastschrift (abhängig vom Angebot)

Der Kaufpreis wird sofort fällig und das Konto des Kunden mit dem entsprechenden Betrag belastet. Sollte eine Rückbuchung erfolgen oder Abbuchung mangels Deckung nicht möglich sein, so verliert der Gutschein seine Gültigkeit. Mögliche Rücklastschriftgebühren werden dem Kunden in Rechnung gestellt. Weiterhin erhebt die Agentur eine Bearbeitungsgebühr von 10€ zzgl. Porto, die sofort nach Rechnungserhalt durch Kunden zahlbar sind. Handelt der Kunde fahrlässig, d.h. kauft er einen Gutschein wissentlich einer mangelnder Kontodeckung und/oder versucht den Gutschein widerrechtlich einzulösen, so behält sich Agentur rechtliche Schritte vor. Zu Unrecht abgebuchte Beträge werden unverzüglich an den Kunden zurückerstattet.

2.4 
Hat der Kunde als Zahlungsmittel „Lastschrift“ gewählt gilt folgendes:
Der Kunde verpflichtet sich um ausreichende Deckung bereits zum Zeitpunkt des Kaufs. Der Betrag wird sofort fällig und von der NightDeal GmbH abgebucht. Der Kunde ermächtigt die NightDeal GmbH alle im Rahmen des Kaufvertrages fälligen Beträge im Lastschriftverfahren von seinem bei der Bestellung/Registrierung genannten Konto einzuziehen. 

Widerspricht der Kunde der Lastschrift nach Einlösen des Gutscheins, erhält er eine Rechnung über den Gutscheinwert zzgl. einer Bearbeitungsgebühr von 10€, die binnen 5 Werktagen zu zahlen ist. Sofern kein Zahlungseingang auf die Rechnung und anschließende Mahnung inkl. Mahnungsgebühr erfolgt, fallen für den Käufer weiter Kosten für Rechtsanwalt, Inkasso und mögliches Gerichtsverfahren an.

2.5 
Ist eine Mindestteilnehmerzahl erforderlich, so wird der Gutschein erst mit dem Erreichen dieser Teilnehmerzahl gültig. Wird diese nicht erreicht, verliert der Gutschein seine Gültigkeit und der Kaufpreis wird innerhalb von 3 Werktagen erstattet.

2.6
Die auf der Internetseite veröffentlichen Bilder sind unverbindlich und dienen lediglich der Veranschaulichkeit des Angebots. Die tatsächliche Leistung des Partners kann abweichen.

 

 

3. Widerruf

3.1 Widerrufsrecht
Der Kunde kann seine Vertragserklärung über den Kauf des Gutscheins innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (Brief oder Fax) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Erklärung in Textform jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung der Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Art. 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder die rechtzeitige Rücksendung des Gutscheins. 

Der Widerruf ist zu richten an (empfangsberechtigter des Partners):

DealPlus GmbH
Lietzenburger Str. 107
10707 Berlin

3.2 Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Haben Sie den Gutschein vor Ablauf der Widerrufsfrist bereits ganz oder teilweise eingelöst, sind Sie zum Wertersatz verpflichtet. 

Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für den Kooperationspartner mit deren Empfang.

3.3 Besondere Hinweise
Ihr Widerrufsrecht gegenüber dem Kooperationspartner erlischt im Falle eines Vertrages über die Erbringung einer Dienstleistung vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten im gegenseitigen Einverständnis erfüllt ist. Reklamationen nach Leistungserbringung berechtigen nicht zum Widerruf.

 

 

4. Gutscheineinlösung und -gültigkeit

4.1 
Nach erfolgreichem Kauf wird der Gutschein mit einer individuellen Codenummer an den Kunden versandt. Der Versand erfolgt per Email an die bei der Anmeldung angegebene Mailadresse. Der Versand des Gutscheins erfolgt, sobald die Zahlung auf dem Konto von Agentur registriert ist. 

4.2. 
Beim Einlösen des Gutscheins gleicht der Kooperationspartner von Agentur die Codenummer mit seiner von Agentur erstellten Liste ab. Das Vervielfältigen, Editieren oder Manipulieren der Gutscheine ist nicht gestattet und führt zu einer Ungültigkeit des Gutscheins. Bei Verdacht auf Manipulation wird Agentur gegen Kunden Anzeige erstatten und sich weitere rechtliche Schritte vorbehalten. 

4.3. 
Der Gutschein ist übertragbar. Die Leistung kann aber nur einmal in Anspruch genommen werden. Sobald die Leistung voll oder nur teilweise in Anspruch genommen wurde, verfällt der Gutschein vollständig. Eine Auszahlung von möglichen Differenzbeträgen ist nicht möglich. 

4.4. 
Mindestaltersbeschränkungen müssen vom Kunden vor Erwerb beachtet werden. Der Gutschein berechtigt nicht zur Teilnahme an einer Veranstaltung (insbesondere bei Clubbesuchen). Es gelten die AGBs und Hausordnung des Partners.

4.5
Sollte eine Leistung durch Partner abgesagt werden (z.B. Ausfall einer Veranstaltung) so haftet dieser als Vertragspartner für mögliche Regressansprüche des Kunden. Reklamationen auf die Leistungen oder Waren des Partners, sind ebenfalls an diesen zu richten. 

Reklamationen, welche direkt im Zusammenhang mit dem Gutscheinerwerb und nicht mit der im Gutschein ausgewiesenen Leistung stehen, sind an die NightDeal GmbH, Lietzenburger Str. 107, 10707 Berlin zu richten.

4.6. 
Gutscheine mit einer Gültigkeitsdauer können nur innerhalb dieser eingelöst werden. Löst der Kunde den Gutschein nicht innerhalb der Gültigkeitsdauer ein, verfällt der Gutschein. 

4.7
Sollte es bei der Einlösung des Gutscheins oder bei der Erbringung der Leistung zu Problemen kommen, wird Agentur versuchen, als Vermittler zwischen Kunden und Partner zu fungieren. Diese Leistung kann aber nicht garantiert werden. 

 

 

5. Wiederverkauf

Der gewerbliche Handel oder Wiederverkauf der Gutscheine ist verboten. Zuwiderhandlungen werden von Agentur rechtlich verfolgt und führen zu einer Ungültigkeit des Gutscheins.

 

 

6. Erklärungsform

Rechtliche Erklärungen gegenüber der NightDeal GmbH oder dessen Kooperationspartnern bedürfen der postalischen Schriftform.

 

 

7. Schutzrechte
Sämtliches auf der NighDeal – Internetplattform dargestellten Inhalte unterliegen dem deutschen Urhebergesetz. Eine Vervielfältigung, Veränderung oder Weitergabe an Dritte ist strikt untersagt und nur mit dem schriftlichen Einverständnis der NightDeal GmbH erlaubt.

8. Änderung der AGBs

NightDeal GmbH behält sich vor die AGBs zu verändern oder aktuellen Gegebenheiten anzupassen. Die aktuellen AGBs finden Sie stets unter www.nightdeal.de/agb.html Diese können jederzeit von Kunden eingesehen werden. Sollte Kunde mit den AGBs nicht einverstanden sein, so kann er den Dienst von Agentur nicht mehr nutzen. Jede Änderung der AGBs wird dem Kunden schriftlich mitgeteilt oder bei einer Buchung neu angezeigt. Widerspricht der Kunde nicht innerhalb von 4 Wochen ab Kenntnis der neuen AGBs gelten diese als akzeptiert.

 


9. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.

 

 

10. Rechtswahl / Gerichtsstand


Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). 

 

 

Gerichtsstand ist Berlin.